Datenschutz

Datenschutzerklärung der Finanzen Verlag GmbH

Wir, die Finanzen Verlag GmbH (nachfolgend „wir“, „Finanzen Verlag GmbH“) freuen uns über Ihren Besuch auf dieser Website und Ihr Interesse an unseren Leistungen. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen u.a. erläutern, welche Ihrer personenbezogenen Daten bei Ihrem Besuch auf der Website https://www.fbdj.de (nachfolgend: „die Website“) und ihrer jeweiligen Unterseiten sowie der Nutzung der auf der Website bereitgestellten Funktionen von uns verarbeitet werden.

Damit kommen wir zugleich unserer Informationspflicht nach Art. 13 der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung); im folgenden DSGVO.

Die Datenschutzhinweise nach Art. 13 und 14 DSGVO fürKunden und Lieferanten der Finanzen Verlag GmbH sind hier abrufbar

1. Verantwortliche und Kontaktmöglichkeiten des Datenschutzbeauftragten

Betreiberin der digitalen Angebote und datenschutzrechtlich Verantwortliche für die in diesem Zusammenhang stattfindenden Verarbeitungen personenbezogener Daten ist die

Finanzen Verlag GmbH
Bayerstraße 71–7380939 München
089 / 272 64–0

Den Datenschutzbeauftragten können Sie per E‑Mail unter:
datenschutz@finanzenverlag.de
oder unter unserer Postadresse mit dem Zusatz “der Datenschutzbeauftragte” erreichen.

2. Personenbezogene Daten

Unter personenbezogenen Daten sind gemäß Art. 4 Nr. 1 DSGVO Informationen zu verstehen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.

3. Die Funktionen unserer Website und zu welchen Zwecken und auf welcher Rechtsgrundlage dabei personenbezogene Daten verarbeitet werden

3.1 Allgemeine Nutzung der Website/Logfiles

Wenn Sie sich auf der Website aufhalten und zum Beispiel unsere vielfältigen Informationsangebote wahrnehmen, verarbeitet die Finanzen Verlag GmbH Informationen, um Ihnen die Angebote bereitstellen zu können, einen reibungslosen Verbindungsaufbau und eine komfortable Nutzung der Websites zu gewährleisten.

Dabei werden standardmäßig gewisse technische Daten verarbeitet, insbesondere

  • die Adresse Ihres Internet-Service-Providers,
  • die IP-Adresse
  • die URL, der Name der Website von der aus Sie uns besucht haben,
  • die Website, die Sie bei uns aufrufen
  • das Datum und Dauer Ihres Aufenthaltes
  • der Status und
  • die übertragene Datenmenge im Rahmen dieser Anfrage erfasst,
  • die Produkt- und Versionsinformationen über den verwendeten Browser und
  • das Betriebssystem Ihres Endgeräts.

Wir speichern die genannten Daten zudem in Logfiles. Diese Logfiles werden intern verarbeitet und beispielsweise Statistiken erhoben, welche Website am häufigsten frequentiert wird. So können wir besser verstehen, welche Informationen Sie bei uns suchen und finden wollen. Wir verwenden diese Daten, um den Betrieb unserer Website sicherzustellen, insbesondere um Fehler der Website festzustellen und zu beseitigen, um die Auslastung der Website festzustellen und um Anpassungen oder Verbesserungen vorzunehmen. Diese Daten werden regelmäßig in einem Turnus von 30 Tagen gelöscht.

All diese genannten Zwecke stellen zugleich unsere berechtigten Interessen dar, die wir mit der jeweils damit verbundenen Verarbeitung personenbezogener Daten verfolgen. Die Rechtsgrundlage ist dementsprechend Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO).

3.2 Registrierung für die Teilnahme am Wettbewerb Finanzberater des Jahres sowie für E-Paper und Newsletter

Sie können sich auf der Website für die Teilnahme am Wettbewerb Finanzberater des Jahres registrieren sowie das kostenlose E-Paper der Zeitschrift €uro bestellen. Darüber hinaus können Sie sich Angebote / Registrierungslinks zu verschiedenen Newslettern / Produkte der Partner des Wettbewerbs anfordern.

Hierzu erheben wir von Ihnen weitere persönliche Daten, namentlich Name, Firma, Geburtsdatum, Benutzername, E-Mail-Adresse und Passwort, Arbeitgeber, rechtliche Grundlage, Adresse sowie weitere freiwillige Angaben.

Wir verarbeiten die von Ihnen hier eingegebenen Daten zur Erfüllung des mit Ihnen geschlossenen Nutzungsvertrags und um Ihnen die versprochenen Leistungen zu erbringen. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Ihre Daten werden dabei grundsätzlich so lange gespeichert, bis der jeweils aktuelle Wettbewerb beendet ist oder Sie Ihren Account löschen.

4. Empfänger der Daten

Soweit bei einer Verarbeitung Daten an besondere Empfänger gegeben werden, informieren wir Sie an den entsprechenden Stellen gesondert. Allgemein gilt jedoch Folgendes:

Intern werden Ihre Daten grundsätzlich durch die für die Verarbeitung zuständige Einrichtung und deren für den Verarbeitungszweck zuständigen Beschäftigten verarbeitet.

Wir setzen zudem externe Dienstleister ein, soweit wir Leistungen nicht oder nicht sinnvoll selbst vornehmen können. Diese externen Dienstleister sind dabei vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen, wie zum Beispiel unser Hoster, E‑Mail-Provider oder Telekommunikationsanbieter.

Um Sie bei Interesse an weitergehenden Informationen über spezielle Angebote oder neue Produkte und Dienstleistungen des Finanzen Verlags oder der auf der Website genannten Veranstalter des Wettbewerbs auf elektronischem Weg oder per Telefon zu informieren, geben bzw. verarbeiten wir Ihre Daten entsprechend weiter, wenn Sie uns vorher gemäß gesetzlicher Vorschriften und Bestimmungen hierzu Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

Postalische Adressen können an die auf der Website genannten Veranstalter des Wettbewerbs sowie deren Kooperationspartner aus dem Finanzsektor weitergegeben werden, um Sie über weitere für Sie interessante Angebote zu informieren. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Soweit es nicht an anderer Stelle in dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich erwähnt wird, übermitteln wir Ihre Daten nicht in Drittstaaten außerhalb der EU. Wenn eine Übermittlung in ein Drittland stattfindet, achten wir darauf, dass entweder ein Angemessenheitsbeschluss der Europäischen Kommission besteht, Standardvertragsklauseln abgeschlossen wurden, um geeignete Garantien vorzusehen oder aber eine Ausnahme nach Art. 49 DSGVO eingreift.

6. Datensicherheit

Wir setzen umfangreiche technische sowie organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um Ihre persönlichen Daten vor vorsätzlichen Manipulationen, Verlust oder dem Zugriff durch unautorisierte Dritte zu schützen. Diese werden im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetzte, entsprechend der technologischen Entwicklungen ständig verbessert. Dennoch möchten wir Sie darauf hinweisen, dass trotz unserer Sicherheitsmaßnahmen Informationen, welche Sie freiwillig über das Netz freigeben, von anderen genutzt werden können. So können wir bei Datenübertragungsfehlern sowie unautorisierten Zugriffen auf Ihre Daten durch Dritte keine Haftung übernehmen.

7. Einverständniserklärung zur Veröffentlichung von Bild und Daten

Die Teilnahme am Wettbewerb ist freiwillig. Mit der Anmeldung erklären sich die Teilnehmer mit der Veröffentlichung der erzielten Ergebnisse, des Fotos, des Namens und der Firma, für die sie tätig sind, einverstanden. Veröffentlicht wird u.a. in folgenden Medien:

Die Wettbewerbsbetreiber behalten sich jedoch die Veröffentlichung in weiteren Medien vor. Die Teilnehmer erklären, einverstanden zu sein mit: der Veröffentlichung der virtuellen Konto- und Depotstände, der virtuellen Konto- und Depotentwicklungen, des jeweiligen Rankings, des Umsatzes, des Inhalts und der Zahl der Transaktionen unter dem vom Teilnehmer verwendeten Benutzernamen oder unter dem vom Teilnehmer vergebenen Depotnamen im öffentlich einsehbaren Internet. Der Teilnehmer stimmt zu, dass andere Teilnehmer auf sein virtuelles Konto über das Internet Einsicht nehmen können. Wird der Teilnehmer als Gewinner ermittelt, wird er der Wettbewerbsleitung seine im Portfoliowettbewerb verfolgte Anlagestrategie bekannt geben.
Wenn der Teilnehmer der Veröffentlichung nicht zustimmt oder diese nachträglich untersagt, wird ihm der Preis von der Wettbewerbsleitung nicht ausgehändigt bzw. aberkannt.

8. Ihre Betroffenenrechte

8.1 Widerruf von Einwilligungen und Widerspruch gegen eine Datenverarbeitung

Sofern Sie uns gegenüber Einwilligungen abgegeben haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft unter der Ihnen bekannt gegebenen Adressen widerrufen.

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

Sie können der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen.

Ihren Widerruf oder Widerspruch können Sie uns unter den Kontaktdaten unter “Verantwortlicher” zusenden.

8.2 Ihre weiteren Betroffenenrechte

Sie haben gegenüber uns – soweit die gesetzlichen Anforderungen vorliegen – folgende Rechte als betroffene Person:

  • 15 DSGVO – Auskunftsrecht der betroffenen Person Art. 16 DSGVO – Recht auf Berichtigung
  • 17 DSGVO – Recht auf Löschung
  • 18 DSGVO – Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • 20 DSGVO – Recht auf Datenübertragbarkeit
  • 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG – Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde.

9. Pflicht zur Bereitstellung von Daten

Sie haben keine vertragliche, oder gesetzliche Pflicht uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings sind wir ohne die von Ihnen mitgeteilten Daten nicht in der Lage, Ihnen unsere Services anzubieten.

10. Bestehen von automatisierten Entscheidungsfindungen (einschließlich Profiling)

Wir unterwerfen Sie keiner automatisierten Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling, gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkungen entfaltet oder Sie beeinträchtigt.

Stand: Mai 2021

***